Bunkerwelten

„Leben und Leiden in Koblenz“, „Unter den Straßen der Stadt“ – das sind Themen, denen sich der Garwain-Verlag publizistisch widmet. Es sind Themen, die über die gesellschaftliche Entwicklung einer Region informieren, die ein Spiegel jener Jahre sind. Und die sich zum Teil unter unseren Füßen abspielten, mancherorts noch immer abspielen. Es sind Beiträge, die sich in besonderer Weise der Lebenskultur widmen, sie erklären und eine Einordnung vornehmen in das Wichtige und Machbare einer Epoche.

 

Gar nicht weit weg davon bewegte sich ein Thema des Kalten Krieges, das auf dieser Internetseite ebenfalls seinen festen Platz hat: Der Bau von Regierungsbunkern. Auch ein Abbild jener Jahre, in denen sich die Weltmächte mit der gegenseitigen atomaren Vernichtung drohten. Auf der einen Seite „die Bombe“, auf der anderen Seite der Wunsch, sich vor ihr zu schützen. Nicht ganz einfach in der gesellschaftlichen, politischen, aber auch moralischen Bewertung stehen dabei die Atombunker der Regierungen. Während draußen, vor den schweren Bunkertoren, ein Volk vernichtet würde, wollten ranghohe Politiker mit ihren Führungsstäben aus den geheimen Bunkeranlagen ein Land – ohne Volk – weiterregieren, das Chaos des “Dritten Weltkrieges” organisieren.

 

Was davon blieb? Erinnerungen – im fahlen Licht falsch verstandener Geheimhaltung nicht immer ganz klar erkennbar. Und viele Bauwerke jener Zeit, die sich heute – 20 Jahre nach Ende des Kalten Krieges – langsam öffnen.

Gebaut zu Beginn des Kalten Krieges, kam den Bunkeranlagen der Bundesländer und des Bundes die Aufgabe zu, im Kriegs- und Krisenfall die Regierungen aufzunehmen. Von hier sollten sie geschützt und von den Hauptstädten abgesetzt ihre Arbeit fortsetzen. Mit dem Fall des Eisernen Vorhanges wurden diese Ausweichsitze nicht mehr gebraucht und aufgegeben. Zwei stehen heute als Dokumentationsstätten offen, die beeindruckend und am Originalschauplatz Bunker besichtigt werden können: Die „Dokumentationsstätte Regierungsbunker, Bad Neuenahr-Ahrweiler“ sowie die „Dokumentationsstätte Ausweichsitz Nordrhein-Westfalen“. Als Mahnmalen des Kalten Krieges kommt ihnen heute eine wichtige Aufgabe zu.

 

Bunkerwelten informiert über die Dokumentationsstätten, ihre Geschichte als Bunker, aber auch aktuelle Termine und Veranstaltungen bis hin zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen … kurzum: über ungewöhnliche Orte mit ungewöhnlicher Geschichte und nicht minder ungewöhnlicher Aufgabe im Hier und Jetzt. Mehr Informationen gibt es auch unter 

 

wwww.bunker-dokumentationsstaetten.de

Hier finden Sie uns

Garwain e.K.

Kultur im Alten Hof

Altenhof 13
56068 Koblenz

(ehemals Armer Josef)

 

Dr. Dr. Reinhard Kallenbach

 

Dipl.-Päd. Angelika Kallenbach

 

www.garwainkoblenz.de  

www.dr-dr-reinhard-kallenbach.de

 

www.angelika-kallenbach.de

www.eliasart.de

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 261 287 512 62

+49 261 579 16 31

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten Ausstellungen:

Mi. bis Fr. 15 bis 18.30 Uhr

Sa. 11 bis 14 Uhr

und nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Garwain e.K. Verlag & Kunstprojekte Kallenbach 2013-2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt