Jian Hes kleine Geschichte

Während Jia He in China Kunst studierte, entwickelte sie eine Vorliebe für europäische Kunst speziell für die deutschen Expressionisten. Die starke Farbigkeit bei Kirchner und Schmidt-Rottluff sprachen sie besonders an. Jia Hes Wunsch war es daher, nach Deutschland zu reisen, um sich näher mit dieser Richtung beschäftigen zu können.

 

2003 stellte Jörg Immendorff in einem Museum in Peking aus. Jia He war restlos begeistert. Sie beschloss, in Deutschland Gegenwartskunst zu studieren. Am besten in der Immendorff-Klasse selbst! Sie kam nach Deutschland setzte sich vor die Tür des Akademieraumes von Immendorff und fing ihn nach seinen Veranstaltungen ab. Nach einigen Gesprächen war der Professor bereit, sich Arbeiten in chinesischer Tuschmalerei anzusehen. Er gab Jia He wertvolle Tipps und forderte sie auf, sich in der Kunstakademie zu bewerben. Jia He wurde im ersten Durchgang in die Klasse Immendorff aufgenommen. Zu ihrem Lehrer hatte sie ein gutes Verhältnis. Sie bewunderte ihn, dass er trotz seiner Krankheit energisch weiterarbeitete und soweit möglich kein Unterricht ausfallen ließ.

 

Im Februar/März 2005 reiste Jia He mit der Immendorff-Klasse nach Peking. Der Professor ließ sich dort in einer Klinik behandeln, wobei Jia He für ihn übersetzte. Nach seinem Tod wechselte Jia He in die Klasse von Markus Lüpertz, der zwar damit einverstanden war, aber sagte: „Viel kann ich Ihnen aber nicht mehr beibringen.“ Im Juni 2008 erhielt Jia He von ihm ihr Diplom überreicht. Sie plant, zwischen ihrem Heimatland und Deutschland einen Kulturaustausch aufzubauen und abwechselnd in beiden Ländern zu leben.

Vita

  • Geboren 1981 in Huhehaote, China
  • 2000-2003 Studium der traditionellen chinesischen Malerei an der Art College of Inner Mongolia University
  • 2003-2008 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Jörg Immendorff, Prof. Markus Lüpertz
  • 2008 Meisterschülerin bei Prof. Markus Lüpertz und Diplom

Einzelausstellungen:

  • 2008 Galerie Angelika Kallenbach – Garwain, Bonn
  • 2008 Galerie Kunstturm, Ratingen
  • 2008 Galerie Gecko, Solingen
  • 2008 Galerie Anna Klinkhammer, Düsseldorf
  • 2007 Art Gallery Flamingo, Brüssel, Belgien

Gruppenausstellungen:

  • 2008 Meisterschülerin von Jörg Immendorff, Goethe Institut, Niederlande
  • 2008 Klasse Immendorff Gruppenausstellung, Seewerk
  • 2008 Galerie Gecko, Solingen
  • 2008 Junge Kunst, charity auction, K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • 2007 The Women’s Museum, Dallas, USA
  • 2007 Klasse Immendorff, Ludwig Museum, Koblenz
  • 2007 Inner Mongolia Art Museum, Huhhot, China
  • 2006 Junge Kunst, charity auction, K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • 2006 Akademie 06, BBK Kunstforum, Düsseldorf
  • 2005 Junge Kunst, charity auction, K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • 2005 Die weibliche Schönheit, Exhibition of the contenders for the Young Artist Award, Maxim Group, Köln
  • 2005 Exhibition of the contenders of the Young Artist Award Boot Düsseldorf, Düsseldorf

Hier finden Sie uns

Garwain e.K.

Kultur im Alten Hof

Altenhof 13
56068 Koblenz

(ehemals Armer Josef)

 

Dr. Dr. Reinhard Kallenbach

 

Dipl.-Päd. Angelika Kallenbach

 

www.garwainkoblenz.de  

www.dr-dr-reinhard-kallenbach.de

 

www.angelika-kallenbach.de

www.eliasart.de

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 261 287 512 62

+49 261 579 16 31

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten Ausstellungen:

Mi. bis Fr. 15 bis 18.30 Uhr

Sa. 11 bis 14 Uhr

und nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Garwain e.K. Verlag & Kunstprojekte Kallenbach 2013-2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt