Christa Sturm

Leere – Fülle

Das Video KosmosLeereFülle von Christa Sturm beschäftigt sich mit der physikalischen Theorie des Ereignishorizontes. Ereignishorizont bezeichnet eine Deutung der Entstehung von Materie aus dem Nichts des physikalischen Vakuums heraus. Das Spontane, wie aus dem Undefinierten, Vormateriellen auf ungeklärte Weise Materie entsteht. In seinem Kapitel „Urstoffe als Denkmöglichkeiten“ geht der Physiker Henning Genz der philosophischen Komponente der in den 90er Jahren des 20. Jh. entwickelten physikalischen Theorie der Leere und Fülle auf den Grund: „Mit nahezu denselben Worten können Platons Raum und die materia prima des Aristoteles charakterisiert werden. Wirkliche Existenz besitzt laut Platon nichts Materielles, sondern den Bauplan des Materiellen, die Form oder Idee – was wir heute die Naturgesetze nennen. Um diesen Bauplan zu erkennen, bedarf es nach Platon der Kenntnis des Materiellen nicht. Der menschliche Geist hat teil an der höheren Realität der Formen und Gesetze, und das ermöglicht ihm die Einsicht in sie durch reines Denken. Materielles hat nur insofern teil an der wahren Existenz, als es verstanden werden kann. …Für seine Vorstellung von Raum stimmt, was wir über das Vakuum der Physik gesagt haben: Er ist formlos, kann aber Formen annehmen und wird indem er das tut, zur beobachteten Welt.“ …

Übertragen auf die Kunst von Christa Sturm bedeutet dies, dass durch reines Denken als gesteigerte Wahrnehmung von Wirklichkeiten Welt künstlerisch geformt und so zu einem Beobachtbaren wird. -Das Entstehen der Dinge aus dem freien Raum des Ideellen, aus der Leere des Geistes und deren Plasmierung als künstlerisch-materielles Ausdruckswerk. In ihren konstellaren Videoaufnahmen des Hubble-Teleskops und in Animationen geht Christa Sturm in dem Video KosmosLeereFülle dem Erscheinen und Vergehen von Materie im Universum nach und lässt so den Betrachter in einem reflexiven Prozess Teil haben an der höheren Realität der Formen und Gesetze.

 

Vita

Freie Künstlerin, Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt Kunstgeschichte des 20./21. Jh., Kunstpädagogin – Vorträge Documenta XI, Kassel; Typo Berlin; Consejo Superior de Investigaciones Scientíficas (CSIC), Thyssen-Museum, Madrid, Universität Valladolid, Runder Tisch Russland-Austausch Künstlerforum BBK Bonn
Journalismus Hörfunk SWR, SR, Saarbrücken, Kaiserslautern, Korrespondentin der Nachrichtenagentur ddp, Kaiserslautern, Mainz, Wiesbaden – zahlreiche Veröffentlichungen

Aktuell: Assistentin des Präsidenten der Akademie der Bildenden Künste München
Mitglied Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Bonn/Frankfurt Main, aktuell München
2007-2009 Vorstandsmitglied BBK RLP

Letzte Kunstaktionen/Ausstellungen (Auswahl):

 

2012

Hamdan bin Mohammed bin Rashed Al Maktoum International Photography Award, Dubai

„Punkt ohne Wiederkehr“, Kunstverein Wesseling, Foto nominiert für Kunstpreis, Wesseling

„Lichtbilder“, 30 fotografische Arbeiten, Hochschule für Philosophie, München

 

2011

„Lametta – Weihnachtsausstellung 2011“ GA, Galerie der Künstler, München

Eröffnung Galerie/Garwain Kunst_projekte Kallenbach GA, Koblenz

„Mombacher Menschen-Landschaften“ EA, 3 Foto- und Videoausstellungen, Projektkoordination + Eigene Arbeiten: Symposium mit Performances und wissenschaftlichen Vorträgen, Ausschreibung Fotokunstpreis Jugendlicher, Mainz

„Ist es am Rhein so schön?“ GA, Fotoarbeiten, Kunstverein 68elf, Mediapark Köln

„Materialschlacht“ GA, Foto- und Videoarbeiten, Kunstverein Walpodenakademie, Mainz

 

2010

Videoinstallation “less is not more – more is more” GA, Kunstverein Eisenturm Mainz

„Schön ist was anderes“ GA, Kuratorin + Eigene Arbeiten, Künstlerforum, Bonn

„Vidi et Audivi“ GA, Multimediales Kunstprojekt, Projektkoordination + Eigene Arbeiten:

Hörtext „Machtohnmacht“, Kirchhof, Videoinstallation „Sehe und Höre“, Langhaus Saalkirche Ingelheim

„Leere Fülle“ EA Videoinstallationen und Fotoarbeiten, Galerie/Kunstprojekte Angelika Kallenbach Bonn

Hier finden Sie uns

Garwain e.K.

Kultur im Alten Hof

Altenhof 13
56068 Koblenz

(ehemals Armer Josef)

 

Dr. Dr. Reinhard Kallenbach

 

Dipl.-Päd. Angelika Kallenbach

 

www.garwainkoblenz.de  

www.dr-dr-reinhard-kallenbach.de

 

www.angelika-kallenbach.de

www.eliasart.de

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 261 287 512 62

+49 261 579 16 31

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten Ausstellungen:

Mi. bis Fr. 15 bis 18.30 Uhr

Sa. 11 bis 14 Uhr

und nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Garwain e.K. Verlag & Kunstprojekte Kallenbach 2013-2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt